Natürlich wird es nich ein paar Jahre dauern bis aus der Ankündigung, dass eine Arbeitsgruppe die Arbeit aufnimmt letztlich ein Standard wird, aber es geht vorwärts.

Im Oktober will die Study Group 4 Ideen zur Standardisierung zur Netzwerkprogrammierung vorstellen: IPv4 und IPv6-Adressen, Adressen auflösen, Ports und URIs, Datagramm- und Netzwerk-Streams sowie ein erstes SSL-Interface. Auf dieser Basis sollen dann später höhere Protokolle wie HTTP und FTP aufgesetzt werden.

Bis dahin bittet die Gruppe um die Einreichung von Vorschlägen für ein Socket Interface, das zum Standard werden könnte.